Samstag, 24. Juni 2017

uzh logo

Marktplatz für UZH und ETH

Ein Service von UZH Alumni

Startseite
Student Jobs
Alumni Jobs
Wohnungen
Veranstaltungen
Freizeit
Gratis
Börse
Lerngruppen
Alumni UZH

Inserat aufgeben

Zum Eingabeformular

Inserate suchen

Wird Ihr Baby per geplantem Kaiserschnitt zur Welt?



Studie der Universität
Zürich:


Wird Ihr Baby per geplantem
Kaiserschnitt zur Welt kommen?


Wir
untersuchen

psychobiologische Aspekte von Stress bei schwangeren Frauen. Dabei
interessieren wir uns auch für Schutzfaktoren, denn enzymatische Prozesse in
der Plazenta scheinen das ungeborene Kind vor übermässigem Stress abzuschirmen.

Das
Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von Stress während einer
Schwangerschaft besser zu verstehen.

Wir
suchen
gesunde
schwangere Frauen ab der 32. Schwangerschaftswoche, welche einen Termin für
einen geplanten Kaiserschnitt erhalten haben (aufgrund von Beckenendlage,
Re-Sectio oder Wunschkaiserschnitt) und die:


  • zwischen 18-45 Jahre alt
    sind,

  • sich in einer
    heterosexuellen Partnerschaft befinden,

  • keine
    Schwangerschaftskomplikationen haben,

  • mit einem Kind schwanger
    sind (keine Mehrlingsschwangerschaft),

  • nicht durch künstliche Befruchtung
    schwanger geworden sind,

  • kein Über- bzw. Untergewicht
    haben,

  • psychisch und körperlich
    gesund sind,

  • keine Medikamente und/oder
    Drogen einnehmen

  • nicht rauchen während der
    Schwangerschaft

  • keinen Alkohol konsumieren
    während der Schwangerschaft

  • sich während der
    Schwangerschaft nicht vegetarisch ernähren.



Was auf
Sie zukommt:



  • 1 x 1.5 Stunden ab der 32.
    Schwangerschaftswoche, nach Bestätigung Ihres Termines für den geplanten
    Kaiserschnitt, wo wir Sie zu einem Interview einladen

  • 1 x 0.5 Stunden nach der
    Geburt, um einen abschliessenden Fragebogen auszufüllen

  • Einmal vor und nach der
    Geburt von zu Hause aus: selbständiges Sammeln von Speichelproben und das
    Ausfüllen eines kurzen Fragebogens (5 Minuten)

  • Direkt nach der Geburt
    würden wir aus der Plazenta Proben entnehmen (für Sie entsteht hierfür
    kein zusätzlicher Aufwand)

  • Wir würden uns freuen, wenn
    auch Ihr Partner unsere Fragebögen (online) beantworten würde!



Von uns
für Sie:
Als
Entschädigung erhalten Sie 180.- CHF, Produkte unserer Sponsoren aus den
Bereichen Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft und eine Zusammenfassung der
Studienresultate. Auf Wunsch können Sie zudem gerne eine kostenlose
psychologische Beratung zum Thema Schwangerschaft und Elternschaft in Anspruch
nehmen.

Haben Sie
Interesse?
Dann
melden Sie sich bei uns unter j.hunold@psychologie.uzh.ch oder per Telefon unter 044 635 73
60.

http://www.psychologie.uzh.ch/de/fachrichtungen/klipsypt/ichbinschwanger/aktuellestudien/geplanterkaiserschnitt.html

Ihr
Forschungsteam am Psychologischen Institut der Universität Zürich

M. Sc. Julia Hunold, Dr. phil. Pearl La
Marca-Ghaemmaghami und Prof. Dr. rer. nat. Ulrike Ehlert

Diese
Studie wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Geburtshilfe des
Universitätsspitals Zürich durchgeführt.

Die
Studie wurde von der Kantonalen Ethikkommission Zürich genehmigt und wird vom
Schweizerischen Nationalfonds gefördert.

Für
medizinische Fragen ist weiterhin Ihr behandelnder Arzt/Ihre behandelnde Ärztin
zuständig.


Publizierungsdatum: 05.04.2017 11:46:49
Name des Ansprechpartners: Alessia Corso
52 Mal angezeigt

Zurück zur Übersicht

*

*

*